186. Geocodierte Einweiseranalyse für Ihr Krankenhaus I

Geocodierte Einweiseranalyse für Ihr Krankenhaus I

Wie Sie sich gut aufstellen, um Veränderung im Einweisungsverhalten Ihres Ärzte-Netzwerkes zu erkennen und frühzeitig notwendige Maßnahmen zu ergreifen. Die Inanspruchnahme der medizinischen Leistungen hängt von der direkten und indirekten Zuweisungsintensität der umliegenden Ärzte zusammen. In dieser Hinsicht sind alle im Einzugsgebiet ansässigen Ärzte Vertriebspartner des Krankenhauses.

Erfolgreiches Einweisermanagement setzt Kenntnisse über Patientenherkunft, Einweiserstruktur, Entwicklung der Einweisungen sowie die Anforderungen und Wünsche von Einweisern voraus. Wer diese Informationen kennt, findet effektive Maßnahmen zur Einweisergewinnung und -bindung. Daher versteht sich der Zugriff auf Zahlen-Daten-Fakten als Grundbaustein für ein erfolgreiches Krankenhausmanagement (Abbildung 1).

Abbildung 1: Beispiel für eine regionale Einweiseranalyse nach Anzahl der Einweisungen

Je fundierter die Analyse, desto effektiver die Informationsgewinnung und desto umfassender das Wissen, das sich daraus für die Verbesserung interner Einweiserprozesse gewinnen lässt.

 

Technische Voraussetzungen

In unserer Beratungspraxis halten wir die innovative Software „GPM Performance Manager“ für eine verblüffend smarte Netzwerklösung zur Einweiseranalyse.* Wir möchten sie Ihnen mit interessanten Anwendungsmöglichkeiten für Ihr Einweisermanagement in einem zweiteiligen Blogbeitrag daher kurz vorstellen. Da es sich um ein Software-as-a-Service (Saas)-Tool handelt, ist ein monatliches webbasiertes Monitoring aller relevanten Einweiserstatistiken und Kennzahlen einfach möglich. Der GPM Performance Manager (im Weiteren kurz GPM) hat in mehreren unserer Projekte bewiesen, vielfältigste Anforderungen systemseitig in kürzester Zeit zu berücksichtigen. Jeder Kunde hat eine individuell konfigurierte Analyse-Software für das operative und strategische Management sowie für ein performantes Marketing. Die Software läuft über einen gewöhnlichen Webbrowser ohne jegliche Installation von jedem webfähigen Computer aus.

 

Vorgehensweise für die Erstanalyse

Das Hauptaugenmerk einer Einweiseranalyse liegt auf der Entwicklung eines individuellen Konzepts für alle Abteilungen mit dem Ziel, die Patientenströme zu sichern und nach Möglichkeit vorhandene Marktpotentiale weiter auszuschöpfen. Im ersten Schritt erfolgt die Analyse der standardisierten Datensätze nach §21 KHEntgG. Abhängig von der zugrunde liegenden Datenqualität kann die Auswertung neben der Fachabteilungssicht auch auf Einzel-DRG-Ebene durchgeführt werden. Mit Hilfe einer geocodierten Auswertung wird die Patientenherkunft bestimmt und für jede Fachabteilung ein individuelles Einzugsgebiet definiert. Alternativ kann ein einheitliches Einzugsgebiet für das gesamte Krankenhaus zugrunde gelegt und abgebildet werden (Abbildung 2).

Abbildung 2: Einzugsgebiet & geocodierte Lage der Krankenhäuser und niedergelassener Ärzte nach Fachgebiet

Die integrierte GPM-Datenbank umfasst aktuell mehr als 120.000 niedergelassene Ärzte mit Fachrichtung und regionaler Verteilung. Da nicht alle Krankenhäuser ihre Einweiserdaten auf dem aktuellen Stand gepflegt haben und auch kaum Wissen über Nicht-Einweiser haben, beinhaltet der Datensatz ganz wertvolle Informationen für ein Fachabteilungsanlayse. Ein teilautomatisiertes Matching der Datenbank mit der krankenhausinternen Einweiserstatistik ermöglicht eine gezielte Auswahl der Ärzte innerhalb der definierten Einzugsgebiete sowie eine tiefergehende Analyse der aktuellen Marktsituation.

Lesen Sie in Kürze in Teil II dieses Beitrages einige spannende Anwendungsmöglichkeiten des GPM-Tools: 

  • Bestands- und Strukturanalyse der Einweiser: Identifizieren Sie die Haupt-, Mittel- und Geringeinweiser in Ihren Fachabteilungen, die Risiko- und die Nichteinweiser.
  • Regional- und Einzugsgebietsanalyse zur Beobachtung der Patientenströme: Visualisieren Sie fachabteilungsbezogene Veränderung auf Ebene von Postleitzahlen, Landkreisen oder gar Bundesländern.
  • Einweiser-Controlling
  • Marketingkonzept zum Einweisermanagement

In der Zwischenzeit finden Sie natürlich auch auf unseren Seiten rund um das Thema Einweisermarketing vielerlei weitere Informationen.
 

Lesen Sie Impulse zum Führen und Management im Krankenhaus weiter im neuen News Blog der Ruhl Consulting: Die geocodierte Einweiseranalyse  verschafft Ihnen Transparenz in der Klinik. Sie erkennen frühzeitig Veränderungen bei Ihren Einweisern u. können handeln.

 


* Direkte Kontaktdaten zum GPM Performance Manager: GPM Systems GmbH, Alexander Miller; alexander.miller(at)gpm-systems.de, www.gpm-systems.de.

Mein Kommentar

Bitte tragen Sie den Text aus dem Bild in das Textfeld ein. Erfahren Sie hier mehr über die Sicherheitsabfrage.

Bitte füllen Sie vor dem Absenden Ihres Kommentars mindestens die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Felder aus. Alle anderen Angaben sind freiwillig.

Zurück

News Blog und Newsletter der Ruhl Consulting

Ab 7/2016 veröffentlichen wir unseren Blog und unsere Newsletter zweimonatlich auf www.krankenhausberater.de. Info-Archive verbleiben unter www.ruhl-consulting.de.

 Blogverzeichnis